Blogger, Vlogger und Influencer


Jeder, der auf verschiedenen Kanälen aktiv ist, eine größere Gruppe von Menschen erreicht und diese mit seinem (Lebens-)Stil beeinflusst, kann als Influencer gesehen werden. Das Wort kommt aus dem Englischen und leitet sich von „to influence“ (zu Deutsch „beeinflussen“) ab. Blogger, Vlogger und Influencer unterscheiden sich in ihren Kanälen, auf denen sie aktiv sind. Blogger und Vlogger können Influencer sein, indem sie auf ihrem eigenständigen Kanal ihre Follower erreichen (Blog und Videos). Influencer hingegen sind auf den verschiedenen Social Media Kanälen unterwegs (Instagram, Facebook, Pinterest, Snapchat, Twitter), haben aber keinen Blog oder einen festen YouTube-Kanal, der als „Homebase“ angesehen werden kann. Blogger, Vlogger und Influencer liefern eine neue Form der Vermarktung und sind aus der Medienwelt nicht mehr wegzudenken, denn sie sprechen die Sprache ihrer Zielgruppe und sprechen dabei bewusst nur Themen an, die sie selbst und dadurch auch ihre Community interessiert. Durch ihre hohe Glaubwürdigkeit und ihre Stärke und Präsenz auf den Social Media Plattformen haben sie einen starken Einfluss auf ihre Follower. Wichtig dabei ist die Authentizität, ansonsten werden sie nicht mehr als Meinungsführer betrachtet. Ein guter Influencer ist authentisch, denn er zeigt nur Produkte und berichtet über Dienstleistungen, die zu seinem Gesicht auf Social Media passen und die seine Zielgruppe ansprechend und zeigt diese dementsprechend natürlich. Er ist professionell und arbeitet zuverlässig und vor allem kundenorientiert. Zusätzlich hat er einen hohen Wiedererkennungswert durch eine ansprechende Bildsprache und einen eigenen Stil. Influencer sind keine Werbeflächen, denn sie werden von ihrer Community für ihre Ehrlichkeit und ihren eigenen Stil geschätzt und gehyped. Dieser Stärke sollte man sich bewusst sein und den einzelnen Meinungsträgern durch künstlerische Freiräumt die Chance zu lassen, um die Produkte ansprechend in Szene zu setzen und schlussendlich für ihre Follower erlebbar zu machen – nur dann kann eine Influencer-Kampagne erfolgreich sein.

650 Ansichten